FENSTER VOM FACHBETRIEB IN BERLIN

Neue Fenster bedeuten eine große Veränderung. Sie steigern den Wohnkomfort, verbessern das Raumklima und helfen beim Energiesparen. Wir beraten Sie rund um das Thema neue Fenster. Zu unserem Angebot gehören moderne Kunststofffenster, Holzfenster und Aluminium-Fenster. Von uns erhalten Sie alles aus einer Hand, von der Beratung bis hin zum Einbau durch unsere eigenen Monteure.

Kunststofffenster

Profil neues Fenster

Fenster mit einer besonders hohen Lebensdauer, Stabilität und Farbbeständigkeit dank modernster Technologien. Kunststofffenster als Hightech- Produkt.

Holzfenster

Holzfenster neu

Fenster aus Holz in Kombination mit moderner Technologie für Wärmedämmung und Sicherheit. Bestens geeignet zur Sanierung von alten und historischen Gebäuden.

Holz-Aluminium

Aluminium Holz Fenster neu

Außen die Widerstandsfähigkeit von Aluminium und innen das Raumgefühl von hochwertigen Holzfenstern. Diesen Komfort ermöglichen Holz-Aluminium Fenster.

Arbeiter in einem Buero für Hausverwaltung

Kundenberatung

Brauchen Sie Hilfe? Rufen Sie uns an!

Wir beraten Sie gern!
☎︎ 030 / 311 63 444
📧 [email protected]

Mo – Fr 7:00 – 18:00 Uhr

Einbruchsichere_fenster

Sicherheitsfenster

Schutz vor Einbrechern dank moderner Sicherheitstechnik.

Schiebetür Balkon Fenster

Schiebetüren

Türen und Fenster für Balkone und Terrassen zum Schieben.

Energiespar_fenster

Energie sparen

Kosteneinsparung mit neuen Fenstern.

Häuser kommen in die Jahre und mit ihnen auch ihre Fenster. Ihr Holz verzieht sich und schrumpft oder verfault sogar. Falze und Dichtungsfugen werden undicht und die früher übliche Einfachverglasung kann den heutigen Anforderungen nicht mehr gerecht werden. Aber auch Fenster mit Isolierverglasung der ersten Generation können  ihre Lebensdauer schon überschritten haben. Dann wird es höchste Zeit, diese Fenster durch neue zu ersetzen.

Wir sind ein Dienstleistungsunternehmen im Bausektor und verfügen über große Erfahrung im Wechseln von Fenstern einschließlich aller eventuell erforderlichen Neben- und Sanierungsarbeiten. In Berlin, aber auch im Umland unserer Hauptstadt sind wir beim Fenstereinbau der Partner an Ihrer Seite, ebenso wie beim Ausbau der alten Fenster oder bei der Herrichtung der vorhandenen Fensterlaibungen. Selbstverständlich bauen wir aber auch neue Fenster in Ihren Neubau ein.

Berlin ist ein höchst interessantes Arbeitsfeld für den Einbau neuer Fenster. Die Architektur der Großstadt ist so vielfältig wie kaum irgendwo sonst. Vom denkmalgeschützten Altstadt-Mietshaus über prachtvolle Altstadtvillen bis hin zu neuzeitlicher Architektur sind sämtliche Stilrichtungen vertreten. Wir beraten Sie vor jedem Fenstereinbau gründlich, welche Möglichkeiten Sie beim Fensterwechsel haben und welche Maßnahmen eventuell sogar gesetzlich vorgeschrieben sind.

Nicht nur in Berlin, sondern in der gesamten Bundesrepublik Deutschland schreibt das Baurecht eindeutige Vorgaben  für neue Fenster vor. Diese  betreffen sowohl das optische Aussehen der Fenster als auch ihre technische Beschaffenheit in Form eines angemessenen Wärme- und Schallschutzes. Der amtliche Denkmalschutz greift wesentlich in die optische Gestaltung neuer Fenster ein. Fenster sind Bestandteil der zur äußeren Ansicht hin sichtbaren Fassade. Deshalb müssen sie fast immer in ihrer ursprünglichen Optik erhalten bleiben. Alte Fenster mit Sprossenunterteilung beispielsweise müssen beim Austausch durch ebensolche ersetzt werden. Bis hin zur farblichen Rahmengestaltung lässt der Denkmalsschutz nur in äußerst seltenen Fällen Abweichungen davon zu.

Der Fenstereinbau stellt einen wesentlichen Eingriff in die Fassadengestaltung dar. Er wird deshalb auch im Baurecht von Berlin als Bestandteil der Gebäudesanierung angesehen. Als Eigentümer vermieteten Wohn- und Gewerberaumes sind Sie in diesem Zusammenhang verpflichtet, die Vorgaben der Energieeinsparverordnung EnEV umzusetzen. Aber auch bei einem Neubau unterliegt es Ihrer Bauherrenpflicht, normgerechte Fenster einbauen zu lassen. Ziel ist es, mit diesen Fenstern die strengen Vorschriften hinsichtlich des Wärme- und Schallschutzes umzusetzen. Bei einer Sanierung gewährt Ihnen die Kreditanstalt für Wiederaufbau KfW äußerst günstige Kredite, wenn Sie die Vorgaben einhalten. Dazu benötigen Sie einen Energiesparberater, bei dessen Auswahl wir Ihnen gern behilflich sind.

Die Fenstertechnik hat sich in den vergangenen Jahrzehnten beständig weiterentwickelt. Mittlerweile bietet sie eine Fülle von unterschiedlichen Materialien, Formen und Wärmeschutzklassen, die allen Anforderungen gerecht werden.

Material und Gestaltung der Fensterrahmen lassen sich folgendermaßen beschreiben – es gibt kaum etwas, was es nicht gibt. Neue Fenster können heute bodenbündig oder in eine Fensterlaibung mit Sockel eingebaut werden. Quadratisch, rechteckig oder mit Rundbogen – der Fantasie sind kaum Grenzen gesetzt. Fenster können durchgängige Glasflächen haben oder mit Sprossen ausgestattet sein. Diese Sprossen sind in der modernen Fenstertechnik fast ausschließlich sichtbare Imitationen, welche die Anforderungen an den Wärmeschutzkoeffizienten nicht verschlechtern. Als Material für die Fensterrahmen stehen Holz, Kunststoff, Kunststoff-Aluminium oder Aluminium zur Auswahl.

Heute bildet Floatglas die Ausgangsbasis für fast alle Fensterverglasungen. Dabei ist es unerheblich, ob dieses Glas für eine Ein- oder Mehrfachverglasung verwendet wird. Eine Ausnahme bildet TVG-Glas. Hinter diesem Begriff verbirgt sich teilvorgespanntes Glas, welches für Überkopfverglasungen sowie absturzsichere Verglasungen genutzt wird.

Die Basis für die  Auswahl bildet der Wärmedurchgangskoeffizient, welcher derzeit maximal Uw=1,1W/(m²k) betragen darf. Er bildet mit der Gebäudehülle einschließlich ihrer eventuellen Wärmedämmfassade eine Einheit, welche den Forderungen an den Wärme- und Schallschutz gerecht werden muss. Es gibt etliche weitere Glasarten bis hin zum Brandschutzglas, die jedoch im traditionellen Wohn- und Gewerbebau von untergeordneter Bedeutung sind.

Fenster kommen in die Jahre und werden undicht. Dies hatten wir bereits eingangs festgestellt. Alte Kastenfenster oder Doppelfenster mit zwei Einfachverglasungen sind davon am meisten betroffen. Sie besaßen früher keine Dichtungen aus Gummi oder ähnlichem Material und dichteten lediglich durch die Profilierung ihres Holzrahmens ab. Dieses System ist längst verschlissen, verbogen, ausgebrochen oder sogar durchgefault. Mehrere Farbanstriche haben ihr Übriges dazu beigetragen. Deshalb können Zugluft, Umweltschmutz und der Gestank von Verbrennungsmotoren nahezu ungehindert in Ihre Räumlichkeiten eindringen. Besonders im stark frequentierten Berlin ist dies eine Gefahr für Ihre Gesundheit, welche durch die Bildung von Schimmel an den Innenwänden noch verstärkt wird. Im Gegenzug entweicht Ihre teuer erkaufte Heizungsluft durch solche undichten Fenster. Mit jedem Tag verzögerter Investition in neue Fenster werfen Sie sprichwörtlich Geld zum Fenster hinaus. Sie belasten aber auch die Umwelt stärker, denn Sie benötigen mehr Heizenergie, die aus wertvollen Rohstoffen hergestellt wurde.

In einer Großstadt wie Berlin spielt auch der Schallschutz eine sehr große Rolle. Neue Fenster halten den Verkehrslärm viel besser draußen. Schaffen Sie sich deshalb durch einen Fenstereinbau ein gesundes Raumklima in einem behaglichen Wohnumfeld ohne störenden Lärm.

Im Neubau ist dies zu einem großen Teil Routinearbeit für unsere gut geschulten Mitarbeiter. Hierbei ist es lediglich wichtig, neue Fenster passgenau und ohne Verzug einzubauen. Dann erfolgt der Anschluss an das umgebende Mauerwerk durch Ausschäumen mit einem speziell für diesen Einsatz konzipierten Bauschaum. Diese Arbeit führen unsere Mitarbeiter mit äußerster Akribie aus, damit die Ausschäumung an keiner noch so kleinen Stelle unterbrochen ist.

Im Altbau ist der Fenstereinbau wesentlich aufwendiger. Zunächst müssen wir die alten und verschlissenen Fenster einschließlich ihrer Rahmen zum Mauerwerk ausbauen. Ohne Dreck ist diese Arbeit nicht durchführbar. Unsere Mitarbeiter sorgen durch Abkleben von Baufolien dafür, dass sich die Belastungen für Sie und Ihre Räumlichkeiten in möglichst geringen Grenzen halten. Dann nehmen wir die Säuberung der vorhandenen Fensterlaibungen vor. Manchmal sind Teile des umgebenden Verputzes oder sogar Mauerwerksbestandteile ausgebrochen. Zu unserer fachgerechten Arbeit gehört es, diese Schwachstellen vor dem Fenstereinbau zu reparieren. Als Komplettanbieter von Baudienstleistungen in Berlin und dem Umfeld der Hauptstadt verfügen wir über das entsprechende Know-how. Dann erfolgt der Einbau Ihrer neuen Fenster nahezu adäquat zum Neubau.

Da wir viele verschiedene Baudienstleistungen anbieten, ist der Fenstereinbau vielfach Bestandteil eines komplexen Auftrages. Sie können uns auch mit Hochbau-, Maurer- und Verputzarbeiten, Trockenbauarbeiten und vielen anderen Dingen beauftragen. Gleichermaßen übernehmen wir aber auch den Fensterwechsel oder Fenstereinbau in Ihrem Neubau als Alleinauftrag.

Im Vorfeld beraten wir Sie gern, welche Möglichkeiten Ihnen zur Auswahl stehen. Dazu gehört auch die Kontaktierung des bereits genannten Energieberaters bei einer Sanierung oder die vorbereitende Absprache mit dem Denkmalschutz. Wir kennen uns aber auch auf dem Sektor der vielen Anbieter von maßgefertigten Fenstern aus. Hier trennt sich die Spreu vom Weizen und die Investition in Billigfenster kann durchaus in einem Fiasko enden. All diese Zuarbeiten können Sie bei uns in Anspruch nehmen. Wir begutachten die vorhandene Substanz, um Beschädigungen bereits vorher zu erkennen, die unbedingt beseitigt werden müssen.

Dann erhalten Sie von uns ein schriftliches Angebot, in dem wir Ihnen ausführlich alle auszuführenden Arbeiten beschreiben. Zu unserer Tätigkeit gehört nicht zuletzt aber auch die fachgerechte Entsorgung der Altfenster, gegebenenfalls mit Entsorgungsnachweis. Nach Auftragserteilung sowie Lieferung der neuen Fenster legen wir mit Ihnen gemeinsam einen Termin für den Fenstereinbau fest.

Kontaktieren Sie uns, wir werden Sie beim Fenstereinbau in Berlin und Umgebung mit einer attraktiven Kalkulation und qualitativ hochwertiger Arbeit überzeugen.