Home/Gebäudereinigung/Baureinigung/Beschreibung der Baugrob und Bauendreinigung

Baureinigung – Von der Baugrobreinigung bis zur Baufeinreinigung

Bis der Neubau bezugsfertig ist, oder bis die Bestandsimmobilie nach einer Sanierung nebst Modernisierung erneut bezogen werden kann, ist es ein weiter Weg mit mehreren Reinigungsabschnitten. Angeboten werden sie im Rahmen der Gebäudereinigung. Sie ist einerseits die Bezeichnung einer Berufsbranche, und andererseits der Reinigungsvorgang selbst. Gebäudereinigung unterteilt sich in das Außen- und das Innenreinigen von Gebäuden. Die Baureinigung umfasst in ihren verschiedenen Stadien nicht nur das Bauwerk selbst, sondern die gesamte Baustelle mit Grundstück und Zufahrt. Bis es zur Bauendreinigung kommt, die auch als Baufeinreinigung bezeichnet wird, haben mit der Baugrob- sowie mit der Bauzwischenreinigung schon zwei wichtige Reinigungsabschnitte stattgefunden. Die zur Bezugsfertigkeit des Gebäudes entscheidende Reinigung ist die Bauendreinigung. Wie das Wort sagt, ist sie die letzte, die endgültige Baureinigung. Anschließend ist das Gebäude mit seinen vermieteten beziehungsweise verkauften sowie mit den gemeinschaftlichen Räumen und Flächen bezugsfertig.

 

Bauendreinigung als Voraussetzung für die Bauabnahme

In den verschiedenen Bauabschnitten wird die Baustelle mit dem Rohbau sowie mit dem Innenausbau bedarfsweise gereinigt. Der Innenausbau ist erfahrungsgemäß aufwändiger als das „Hochziehen“ des Gebäudes. Versorgungsleitungen, Installationen, Türen, Fenster, Außenrollos und vieles mehr gehören zu den unentbehrlichen Voraussetzungen der Bezugsfertigkeit. Wenn die Handwerker aller Gewerke das Haus, in dem Sinne ihre Baustelle verlassen haben, dann beginnt mit der Bauendreinigung der letzte Reinigungsabschnitt. Jetzt kommt die Feinarbeit, das Gebäude bekommt seinen letzten Schliff. Es wird innen und außen in einen bewohnbaren, bezugsfertigen Zustand versetzt. Mit einem Satz gesagt: Sämtliche Bauspuren müssen restlos beseitigt werden. Zu denen gehören Farb- und Kleberückstände an Wänden, Decken, Fußboden, Fenstern, Türen und an allen Installationen im Sanitärbereich. Etikette, Lackspritzer, Schlieren oder Wasserflecken werden entfernt beziehungsweise neutralisiert. Schnittreste vom Teppichboden sowie von Fußleisten werden sauber entsorgt. Grober Bauschmutz sowie Handwerkerschmutz sind schon bei der Bauzwischenreinigung weggeschafft worden. Das mittlerweile verschlossene, unzugängliche Gebäude ist auch im Innern mit abschließbaren Eingangs- und Zimmertüren versehen. Die werden Raum für Raum, Wohnung für Wohnung abgeschlossen. Sie dürfen nur noch mit sauberem Schuhwerk betreten werden. Das ist gleichbedeutend damit, dass kein Schmutz mehr von außen nach innen hereingetragen werden darf.

 

Beseitigung von Griff- und von Sichtspuren

Zur Baufeinreinigung als der letzten Etappe innerhalb der Baureinigung gehört auch ein feuchtes Außen- und Innenwischen von Fenstern, von Türen sowie von Hauseingang, Balkon und Terrasse. Falze nebst Rahmen müssen eingepflegt werden, ebenso wie der neue Bodenbelag mit Fliesen, Kacheln, Parkett oder Laminat. Die Heizkörper müssen zu allen Seiten hin von Transport- und von Farbresten befreit werden. Fensterscheiben, Glas- und Spiegelfronten sollten, wie es genannt wird, blitzen. Nichts darf mehr kleben oder schmieren. Auf die Bauabnahme folgt die Wohnungsübergabe. Für den Bewohner ist das nicht dasselbe. Während sich die Bauabnahme in erster Linie auf die einwandfreie Übergabe des Bauobjektes beschränkt, bezieht sich die Wohnungsübergabe auf die Bezugsfertigkeit der zukünftigen vier Wände. Hier ist die Hausfrau mit ihrem kritischen Blick gefragt, während sich der Bauherr im Rahmen der Bauabnahme eher um die technischen Details und das Funktionieren aller Installationen kümmert.

 

Baufeinreinigung mit den passenden Reinigungsmitteln

Bei der Gebäudereinigung kann vieles richtig, aber auch so manches falsch gemacht werden. Für die Bauendreinigung ist es entscheidend, die genau richtigen Reinigungsmittel zu verwenden. Sie sind für Türen, Fenster, Fußböden und für Armaturen sehr unterschiedlich. Hier wie da sollten sie auf jeden Fall material- sowie umweltschonend sein. Wir verwenden für unsere Baureinigung ausschließlich Markenartikel aus der Gebäudereinigung. Die beziehen wir über unsere Berufsinnung sowie im Großfachhandel für die Gebäudereinigung. Unser Gerätepark ist modern und so vielfältig, dass wir für jeden Reinigungsvorgang innerhalb der Bauendreinigung das dazu notwendige Reinigungsgerät benutzen können.

 

Sie können im Anschluss an unsere Baufeinreinigung ganz unbesehen Ihr neues Zuhause beziehen.